geh mit uns


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


GMU-news 2013-02 - 3

Was sich tut/getan hat > Zum Nachlesen > Mitgliederbrief 2013-02

„Werkstättenerlösen“ und die Ausgaben für Ernährung, Haushalt und Kosmetik, sowie allen Anschaffungen für den laufenden Betrieb die Waage.
An diesem Punkt
unsere große Bitte: Wenn Ihr selbst von unseren Produkten etwas braucht, aber auch wenn Ihr jemanden kennt, der sie brauchen könnte … bitte vermittelt uns zu einander! Wenn unser Tun in der Werkstätte nicht klassische „Beschäftigungstherapie“, sondern echte Teilhabe am Leben unserer Gesellschaft sein soll, echter Beitrag, dann sind echte Arbeitsaufträge der Angelpunkt, mit dem vieles steht und fällt.
Mit den Spenden – die Spendenbestätigungen 2012 kommen in der zweiten Februarhälfte – allerdings ermöglicht Ihr uns den Bau des WG-Hauses in der Wienerstraße 37 in Kapellerfeld-Ost. Dieses Vorhaben könnten wir trotz Förderung durch das Land Niederösterreich ohne Eure Zuwendungen nicht durchführen – mit Euch aber schon. Wir erleben diese Bauzeit intensiv als eine Zeit der Verbundenheit mit Euch – und überlegen schon: Im Werkstättenhaus gibt es den schönen „SpenderInnenbaum“ … Irgendwie werden wir Euch und Eure Großzügigkeit auch im WG-Haus sichtbar machen: Schon damit wir nicht vergessen, wer uns das Leben dort ermöglicht haben wird. Viele von Euch haben die Baustelle schon beim Geburtstagsfest besichtigt. Es geht dahin – und beim 18. Geburtstag am 14.9.2013 werden hoffentlich die wichtigsten Bauabschnitte fertiggestellt sein.
Für
Großspenden der letzten Zeit danken wir besonders: Der Firma C&A, der Formation „THE JEWEL TONES“, der Polizei Österreichs bei ihrem Benefiz-Fußballturnier im September, dem Winterzauber Aderklaa, der ÖH der Universität für Bodenkultur und dem Abfallwirtschaftsverband Schwechat
Was gibt es noch zu erzählen:
Mit dem
Verein Privatschule Montessori Kinderwelt kooperieren wir weiterhin fröhlich: Gemeinsame Waldtage jedes Monat, gemeinsam Fahrten „auf die Alm“, Theatereinladungen, Kino, Bastelbesuche bei uns, Zusammenarbeit bei der Fortbildung – es ist eine Freude.
Ende November waren 5 VertreterInnen vom Amt der NÖ-Landesregierung da, haben Werkstätte und WG geprüft und in Ordnung befunden und eine erneuerte Betriebsbewilligung für 16 Plätze in der Tagesbetreuung ausgestellt.

Ja, nicht nur Zivildiener sind neu: Nachdem Andrea Turtenwald sich aus unserem Team verabschiedet hat, ist mit Agnes Däubl, geb. Fichtenbauer, ein edler Alt-/Neu-Zugang gekommen. Sie hat vor vielen Jahren bei uns ein Vorpraktikum gemacht, war einige Monate angestellt, hat inzwischen bei


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü